Skip to main content

Beweissichere
elektronische
Prozesse

e-vis Logo

Erfolgreiche Digitalisierung in der Justiz

In der Justiz werden Tausende von Regalmetern in Anspruch genommen, um Vorgänge, Dokumente und entsprechende Akten zu führen und vorzuhalten. Die Verwaltung dieser Papierberge inklusive der Dokumenteneinsicht und - Suche ist ein bemerkenswert kostspieliger Faktor; nicht nur im Hinblick auf die Anzahl von Akten, die zu speichern sind, auch die Jahre, die eine digitale Justizakte sicher aufzubewahren ist, erhöht den Aufwand - im Schnitt 20 Jahre. Daher ist die Digitalisierung ein wichtiges und vordringliches Thema bei der Modernisierung der öffentlichen Verwaltung.

Gleichzeitig unterliegt die Justiz zu recht hohen Anforderungen, wenn es um die Digitalisierung geht. Digitale Abbildungen gelten grundlegend als Kopien. Im Gegensatz zum Original verfügen Sie nicht über die entsprechende Beweiskraft. Über unterschiedliche Gesetze und Vorgaben (EGovG, VwGO, ISO-Regelungen und Vorgaben des BSI) werden entsprechend Prozesse und beweissichernde Faktoren geregelt.

Seit Jahren
in der Justiz
im Einsatz

e-VIS spielt schon seit Jahren eine wichtige Rolle in der Digitalisierung der deutschen Justiz. Nicht nur, dass bei der Einführung der Software wie auch bei der Digitalisierung der Akten alle rechtlichen Vorgaben und Prozesse eingehalten werden - e-VIS ist auch hinsichtlich der Langzeitspeicherung und der sicheren Verwahrung und Verwaltung der Akten eine justizweit gefragte Lösung. Mit e-VIS wird Ihr Verwaltungsaufwand schlanker und kostengünstiger, die Verwaltungsarbeit effizienter und für berechtigte Personen transparenter.

Weite Teile der Justiz profitieren bereits von e-VIS.