Skip to main content

Digitalisierung im
Gesundheitswesen

e-vis Logo

e-VIS: Erfolgsfaktor, Entlastung und Kostenreduktion

Wachsender bürokratischer Aufwand und steigende Patientenzahlen im Gesundheitswesen, kombiniert mit chronischem Personalmangel, sind eine unschöne Mischung. Die Belastung von Ärzten, Pflegern und Fachpersonal kann mittels moderner Dokumentenmanagement-Lösungen merklich reduziert werden. Aber nicht nur die personelle Unterstützung, auch Kosteneinsparungen bei der Aktenarchivierung, die teilweise 30 Jahre und länger vorgehalten werden müssen, machen die digitale Verwaltung zur idealen Lösung.

Allein im nordeuropäischen Bereich werden mit e-VIS rund eine Mrd. Patientendaten gespeichert. Dabei handelt es sich nicht nur um Papierakten, sondern auch um mediale digitale Aufzeichnungen, wie Röntgenbilder, MRT, CT, Sonographie und sonstige labortechnisch erstellten digitalen Objekte.

e-VIS ergänzt in pragmatischer und leistungsstarker Weise vorhandene Krankenhausinformationssysteme (KIS). Übersichtlich, medienbruchfrei und revisionssicher werden Patienten- und Verwaltungsdaten regelkonform und mit hoher Sicherheit archiviert. Mit e-VIS steuern Sie auch Ihre Klinik, Ihr Medizinisches Versorgnungszentrum (MVZ) und Ihre Praxisgemeinschaft sicher in die digitale Zukunft.